Fauxpas: Für eine Degustation wird zuviel Wein in ein Glas geschenktFauxpas: Für eine Degustation wird zuviel Wein in ein Glas geschenkt

Verzichten Sie beim Weintrinken aufs Rauchen


Rauchen, Parfum, Zähneputzen – und Weintrinken. Das passt nicht zusammen. Wir sagen Ihnen wieso. Und warum Wasser und Brot beim Weindegustieren immer bereitstehen sollten.

Vor einer Weindegustation sollten Sie Ihre Zigarette und Ihren Kaugummi in der Tasche lassen. Zu stark beeinträchtigen sie das Geschmacksempfinden in Ihrem Mund. Trinken Sie vor und während der Degustation nur Wasser und essen Sie – wenn überhaupt – lediglich Brot. Auch zwischen verschiedenen Weinen empfehlen wir Ihnen, einen Schluck Wasser zu trinken. Das neutralisiert Ihre Geschmacksknospen und Sie können neue Aromen besser wahrnehmen.

Seien Sie zudem zurückhaltend mit Parfum. Zu stark kann es die Sinne benebeln und das sensorische Erlebnis beim Weintrinken beeinträchtigen.

Die Party ist vorüber, die Gäste gegangen? Verständlich, dass Sie so rasch als möglich ins Bett gehen möchten. Doch Vorsicht: Warten Sie nach dem letzten Glas Wein mindestens eine Stunde, bevor Sie die Zähne putzen. Ansonsten massieren Sie die Gerbstoffe des Weins in den Zahnschmelz und riskieren unschöne Verfärbungen.



Noch mehr Weinwissen


Mythen aus der Welt des Weins

Löffel in der angebrochenen Champagnerflasche? Wir haben eine bessere Idee …

Die richtige Temperatur

Wie kühl trinkt man Wein? Unsere Weinprofis verraten es Ihnen.

Diam-Korken

Mit dem innovativen Diam-Korken sind «Zapfenweine» passé.

Menü