Versuch einer Definition

Sie waren nicht selten um Welten besser als die lokalen Spezialitäten, entstanden aber alle ausserhalb der offiziellen Weingesetze: die Supertoskaner.

Bis in die 1990er Jahre kamen die Spitzentropfen als simple Tafelweine auf den Markt. Bis für sie die neue Herkunftsbezeichnung «Toscana igt» geschaffen wurde – und für Bolgheri sogar eine eigene «doc», die übrigens kürzlich ihren 25. Geburtstag feierte.

DOC, IGT … Wie Bitte?

In Italien gibt es verschiedene Qualitätsstufen für Weine. Grundsätzlich kann man sagen: Wo «docg» draufsteht, ist beste Qualität drin. Doch weil die obersten beiden Stufen unter anderem auch vorschreiben, welche Rebsorten der Winzer verwenden darf und wie er die Weine auszubauen hat, findet man auch unter igt-Weinen absolute Spitzentropfen.

  • docg Denominazione di origine controllata e garantita
  • doc Denominazione di origine controllata
  • igt Indicazione geografica tipica

Vorbild Bordeaux

Wer auf die Traubenzusammensetzung von Supertoskanern achtet, merkt: Da ist Bordeaux drin. Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet franc, Petit Verdot – die Traditionstrauben der Grande Nation werden auch internationale Sorten genannt, weil sie heute überall auf der Welt anzutreffen sind. Nicht nur Marchese Mario Incisa della Rocchetta liess sich in Frankreich önologisch inspirieren …


Wer hat's erfunden?

Bereits in den 1940er Jahren experimentierte der Bordeaux-verrückte Marchese Mario Incisa della Rocchetta (r.) auf dem Gut Tenuta San Guido mit Cabernet Sauvignon und Cabernet franc. Sage und schreibe 30 Jahre liess er sich bitten, bis Sohn Nicolò (l.) «seinen Hauswein» Sassicaia mit Jahrgang 1968 endlich auf den Markt bringen durfte. Dessen Cousin, Marchese Piero Antinori, wagte es dann als Erster, Sangiovese mit Cabernet zu verschneiden und im Barrique-Fass auszubauen – und lancierte mit dem 1971er Jahrgang seinen legendären Tignanello.



Kleine Geografiekunde

Historisch gesehen gibt es vor allem zwei Supertoskaner-Hotspots: Bolgheri mit Weinen wie Sassicaia, Ornellaia, Masseto und das Chianti-Gebiet mit Tropfen wie Tignanello, Solaia.

Fragen Sie uns alles!
weinwissen@bindella.ch



Supertoskaner in unserem Sortiment
  1. - +
    Italien, Toskana
    2018
    40 % Cabernet Sauvignon, 35 % Syrah, 25 % Sangiovese

    75 cl
    Summus – Toscana igt, Banfi
    CHF48.00
  2. - +
    Italien, Toskana
    2019
    80 % Sangiovese, 15 % Cabernet Sauvignon, 5% Cabernet franc

    75 cl
    Tignanello – Toscana igt, Tenuta Tignanello
    CHF99.00 netto n
  3. - +
    Italien, Toskana
    2019
    Cabernet Sauvignon, Cabernet franc, Merlot, Petit Verdot

    75 cl
    Biserno – Toscana igt, Tenuta di Biserno
    CHF150.00 netto n
  4. - +
    Italien, Toskana
    2019
    Cabernet Sauvignon, Cabernet franc, Merlot, Petit Verdot

    75 cl
    Guado al Tasso – Bolgheri doc superiore, Tenuta Guado al Tasso
    CHF115.00 netto n
  5. - +
    Italien, Toskana
    2017
    100 % Cabernet franc

    75 cl
    Matarocchio – Bolgheri doc superiore, Tenuta Guado al Tasso
    CHF490.00 netto n
  6. - +
    Italien, Toskana
    2019
    Cabernet Sauvignon, Cabernet franc, Carmenère

    75 cl
    Poggio alle Nane – Maremma Toscana doc, Le Mortelle
    CHF69.00
  7. - +
    Italien, Toskana
    2017
    42 % Sangiovese, 35 % Cabernet Sauvignon, 23 % Syrah

    75 cl
    Summus – Toscana igt, Banfi
    CHF48.00
  8. - +
    Italien, Toskana
    2016
    100 % Cabernet franc

    75 cl
    Matarocchio – Bolgheri doc superiore, Tenuta Guado al Tasso
    CHF410.00 netto n
  9. - +
    Italien, Toskana
    2016
    Cabernet franc, Petit Verdot

    75 cl
    Lodovico – Toscana igt, Tenuta di Biserno
    CHF495.00 netto n
  10. - +
    Italien, Toskana
    2016
    100 % Merlot

    75 cl
    Piantonaia – Alta Valle della Greve igt, Podere Poggio Scalette
    CHF98.00
Menü