Gutsdirektor Giovanni Capuanno prüft die Bodenqualität auf der Tenuta Vallocaia Gutsdirektor Giovanni Capuanno prüft die Bodenqualität auf der Tenuta Vallocaia

So gelingt dem Winzer ein richtiger guter Wein

Ein erfolgreicher Winzer muss jedes Detail über seinen Weinberg kennen. Wir verraten Ihnen die wichtigsten Faktoren, damit aus Trauben ein richtig guter Wein entstehen kann.

Klima und Lage

Der Blick auf die Weltkugel zeigt, wo Weinbau möglich ist: Zwischen dem 30. und 50. Breitengrad südlich und nördlich des Äquators herrschen ideale klimatische Bedingungen für die Kultivierung von Trauben. Je wärmer die Gegend, desto früher erwacht die Rebe aus dem Winterschlaf und beginnt zu wachsen. Entsprechend verschiebt sich auch die Traubenreife und die Erntezeit: In wärmeren Gefilden, zum Beispiel Süditalien, beginnt die Ernte meist früher. Sonneneinstrahlung, Niederschläge oder Trockenperioden sind vor allem in der letzten Reifephase der Traube entscheidend; der Winzer beobachtet seine Rebgärten konstant, um den richtigen Zeitpunkt der Ernte zu bestimmen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt? Wenn die Trauben ausgereiftes Aroma haben und genügend Zucker und Säure aufweisen. Letzteres ist wichtig, damit der Wein nicht flach wirkt. Wo der Winzer Reben anpflanzt, bestimmt er unter anderem aufgrund der Sonneneinstrahlung. Befinden sich Gewässer in der Nähe, profitieren die Reben zusätzlich von der Wärme, die bei der Reflexion auf der Wasseroberfläche entsteht. Eine wichtige Rolle kommt auch dem Wind zu: Er trocknet Morgentau auf der Traubenschale und reguliert im Sommer die Temperaturen im Rebberg.

Traubensorte

Bei der Wahl der Traubensorte für seinen Rebgarten muss der Winzer verschiedene Faktoren wie die klimatischen Bedingungen in der Region, die Bodenbeschaffenheit vor Ort sowie die Bedürfnisse der Traube berücksichtigen. Autochthone Rebsorten sind heimisch und kommen fast ausschliesslich in einer bestimmten Region vor: zum Beispiel Cannonnau und Vermentino auf Sardinien, Teroldego im Trentino oder Barbera im Piemont. Die Traubensorte prägt das Aroma des Weins stark. Entsprechend sorgfältig und vorausschauend hat der Winzer seine Wahl zu treffen –keine leichte Aufgabe!

«Der Boden gibt der Rebe Leben. Er liefert Wasser und wichtige Nährstoffe.»

Bodenbeurteilung auf dem Rebberg ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die WeinproduktionBodenbeurteilung auf dem Rebberg ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Weinproduktion


Noch mehr Weinwissen


Weine Lagern

95 % aller Weine werden beim Lagern schlechter. Wir sagen Ihnen warum.

Diam Korken

Mit dem innovativen Diam-Korken sind «Zapfenweine» passé.

Schaumwein-Glas

Trinken Sie Schaumwein aus einem Glas, das sich zum Rand hin verjüngt.

Menü