Schaumwein Giulio Ferrari bereit für den Service im TerrasseSchaumwein Giulio Ferrari bereit für den Service im Terrasse

Wie süss mögen Sie den Spumante?


Mit der Beigabe von Zucker nach der zweiten Gärung entscheidet der Weinmacher, ob sein Schaumwein trocken, lieblich oder süss ausfallen soll.

Die Schaumweinherstellung haben wir in diesem Artikel ausführlich erklärt. Nun richten wir den Fokus auf die Zuckerzugabe (die sogenannte Dosage), mit der der Weinmacher bestimmt, wie trocken oder lieblich sein Schaumwein werden soll. Bei Schaumweinen gibt es verschiedene Abstufungen des Süssegrades:

  • Brut Nature
    0-3 g/l Restzucker = weniger als 1 Würfelzucker
  • Extra Brut
    0-6 g/l Restzucker = max. 1,5 Würfelzucker
  • Brut/herb
    6-12 g/l Restzucker = 1,5 bis max. 3 Würfelzucker
  • Extra Dry
    12-17 g/l Restzucker = 3 bis max. 4 Würfelzucker
  • Dry
    17-32 g/l Restzucker = 4 bis max. 8 Würfelzucker
  • Demi-Sec
    32-50 g/l Restzucker = 8 bis max. 12 Würfelzucker
  • Doux
    50+ g/l Restzucker = mehr als 12 Würfelzucker


Noch mehr Weinwissen


Mythen aus der Welt des Weins

Löffel in der angebrochenen Champagnerflasche? Wir haben eine bessere Idee …

Die richtige Temperatur

Wie kühl trinkt man Wein? Unsere Weinprofis verraten es Ihnen.

Diam-Korken

Mit dem innovativen Diam-Korken sind «Zapfenweine» passé.

Menü