Visual 40 anni Tenuta VallocaiaVisual 40 anni Tenuta Vallocaia





Was vor mehr als 40 Jahren Liebe auf den ersten Blick war, ist heute ein florierendes Weingut. Mit viel Herzblut, Engagement und Hand-Arbeit gelang es Rudi Bindella sen. und seinem Team vor Ort, einen Vorzeigebetrieb zu schaffen. 2,5 Hektar Land waren es 1983, heute sind es 175, ein Drittel davon ist mit Reben bestockt. «Mit dieser Erde fühlen wir uns verwachsen. Die Tenuta Vallocaia ist mein ‹piccolo paradiso›», sagt Rudi Bindella sen.

2024 feiern wir 40 Jahre Vallocaia!



Mann macht Winterschnitt an RebstöckenMann macht Winterschnitt an Rebstöcken

Sonnenenergie

Nachhaltigkeit – 17.06.2024
Bei der Weinherstellung wird Energie benötigt, etwa für die Temperaturkontrolle während der alkoholischen Gärung oder den Luftaustausch im Reifekeller. Auf dem Dach unserer Kellerei haben wir eine Fotovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 145 kWp installiert, mit der wir von April bis September tagsüber den gesamten Energiebedarf der Tenuta decken können. Die Eigenproduktion von Strom entspricht etwa 78 000 kg/Jahr an CO2, das nicht in die Umwelt gelangt. Zum Vergleich: Dies ist das Äquivalent eines Geländewagens, der 400 000 Kilometer fährt. Die Kosten der Fotovoltaikanlage sind in sieben Jahren Betrieb amortisiert.



Monteur installiert einen WRG-BoilerMonteur installiert einen WRG-Boiler

Solarthermie

Nachhaltigkeit – 17.06.2024
Warmwasser kommt bei uns von der Sonne: Das Wasser zirkuliert durch transparente Zylinder, erwärmt sich und sammelt sich in isolierten Speichertanks. Die Erzeugung – und zwar für den gesamten Weinkeller – erfolgt somit die meiste Zeit des Jahres ohne Energieaufwand.



Mann macht Winterschnitt an RebstöckenMann macht Winterschnitt an Rebstöcken

«40 anni – La settimana Vallocaia»

Events – 25.04.2024
Tanti Auguri! Unsere Tenuta Vallocaia feiert ihren 40. Geburtstag. Und das ist mehr als Grund genug anzustossen. Eine Woche gespickt mit attraktiven Events: «la settimana Vallocaia» sorgt in Zürich und Bern für kulinarischen Ausnahmezustand. Vom typisch italienischen Nachmittags-Snack «la merenda», über Degustationen erlesener Weine bis hin zum Kochkurs traditioneller Pasta. Mehr Italianità geht nicht!
        

  • Mittwoch, 12. Juni 2024, 15.30 Uhr
    «la merenda»
    in der Santa Lucia Theatro, Zürich

  • Donnerstag, 13. Juni 2024, 18.30 Uhr
    «la tavolata»
    im Ristorante Vallocaia, Zürich

  • Donnerstag, 13. Juni 2024, 18.30 Uhr
    «la tavolata»
    im Ristorante Verdi, Bern

  • Freitag, 14. Juni 2024, 19.00 Uhr
    «Les Moby Dicks»
    im Ristorante Bindella, Zürich

  • Samstag, 15. Juni 2024, 15.00 Uhr
    «la degustazione»
    im Ristorante Vallocaia, Zürich

  • Samstag, 15. Juni 2024, 15.00 Uhr
    «la pasta fatta in casa»
    im Ristorante Zafferano, Zürich

  • Samstag, 15. Juni 2024, 15.00 Uhr
    «la pasta fatta in casa»
    im Ristorante Lorenzini, Bern
         


Leguminosen zwischen den RebzeilenLeguminosen zwischen den Rebzeilen

Weinberge düngen – aber warum eigentlich?

Rebjahr – 02.04.2024 
Ob wir unsere Zimmerpflanze zu Hause oder ein Winzer seine Reben: Warum düngen wir Kulturpflanzen? Wir haben mit Giovanni Capuano, Gutsleiter auf unserer Tenuta Vallocaia, gesprochen.



Giovanni, kannst du kurz erklären, wie eine Pflanze funktioniert?
Pflanzen nutzen die Fotosynthese, um Energie für ihr Wachstum zu gewinnen: Sie nehmen Kohlendioxid aus der Atmosphäre auf und Wasser sowie Mineralsalze aus dem Boden – und bauen diese Elemente mithilfe des Sonnenlichts zu Zucker und damit zu ihrem Körper (Blüten, Blätter, Früchte, Wurzeln) zusammen.

Was hat das mit Düngung zu tun?
In einem natürlichen Ökosystem, beispielsweise in einem Wald, fallen Früchte, Blätter und Zweige auf den Boden. Der Boden erhält also wieder zurück, was ihm die Pflanzen entnommen haben. Ein geschlossener Kreislauf.

Und in einem Rebberg?
In einem kultivierten Feld – Weinberg, Olivenhain, Gemüsegarten – nimmt man dem Boden mit der Ernte diese «natürliche Düngung» weg. Mit der Zeit verliert ein kultiviertes Stück Land an Fruchtbarkeit. Darum muss man düngen.

Wie geht das?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Man kann organische Stoffe oder Mineralsalze in den Ackerboden einbringen, oder man bringt diese Düngemittel direkt auf die Pflanzen aus, durch die sogenannte Blattdüngung.

Eine indirekte Methode zur Anreicherung des Bodens ist die Gründüngung, wie wir sie auch auf Vallocaia einsetzen: Man sät im Herbst zwischen den Reben Ackerbohnen, Erbsen und Klee aus. Wenn die Leguminosen im Mai kurz vor der Blüte stehen, werden sie vergraben. Die Wurzeln der Leguminosen beherbergen stickstoffbindende Bakterien, die in der Lage sind, Stickstoff aus der Luft aufzunehmen und an die Pflanzen weiterzugeben. Damit reichern sie den Boden mit Stickstoff und organischem Material an.

Düngt man immer gleich?
Die Düngung des Weinbergs wird auf der Grundlage der Bodenanalyse und der Vitalität der Pflanzen, aber auch aufgrund der gewünschten önologischen Ergebnisse festgelegt: Ein Rebberg, der Trauben für langreifende Weine (etwa unsere Vino-Nobile-Riserva) erzeugt, wird anders behandelt als einer für junge, duftende Weissweine (wie unseren Gemella bianco).


Amin Sedrati und Ivan VasilevAmin Sedrati und Ivan Vasilev

Reben binden

Rebjahr – 25.03.2024
Nach dem Winterschnitt gilt es im März, die Reben an die Drahtrahmen zu binden, die die Pflanzen stützen. Reben sind Kletterpflanzen, darum gibt man ihnen eine Kletterhilfe, im Fachjargon: man erzieht die Rebe.

Das Guyot-System ist im europäischen Qualitätsweinbau das häufigste Erziehungssystem. Hier wird ein Trieb (der später die Trauben tragen soll) zu einem Bogen gebogen und horizontal am Stahldraht festgebunden. Das Binden der Reben ist zeitintensiv und erfordert viel Handarbeit. Um die Arbeit zu beschleunigen, nutzen wir auf Vallocaia manuelle «Anbindemaschinen», ähnlich einer Heftmaschine.


Visual für den Weinkurs «Vini di Vallocaia» Visual für den Weinkurs «Vini di Vallocaia»

Für Wissensdurstige

Events – 14.02.2024
Unser Weingut in Montepulciano mag 700 Kilometer entfernt sein, doch wir bringen es Ihnen ganz nah – am neuen Weinkurs «Vini di Vallocaia» in Zürich und Bern. Kosten Sie Vino Nobile di Montepulciano aus unterschiedlichen Lagen, lernen Sie den heimlichen Star unseres Weinguts kennen und lassen Sie sich von unseren «internationalen» Publikumslieblingen verführen.

16. Oktober 2024, 18.30 Uhr
Bindella Hauptsitz, Zürich

15. Oktober 2024, 18.30 Uhr
Ristorante Verdi, Bern


Amin Sedrati und Ivan VasilevAmin Sedrati und Ivan Vasilev

Frisch abgefüllt

Rebjahr – 12.02.2024
Im Januar und Februar füllen wir in unserem Keller mehr als 50 % der jährlich produzierten Flaschen ab. Ein komplexer und heikler Vorgang, denn ein Fehler in diesem Stadium ist nicht wieder gutzumachen. Die Abfüllung der 0,75- und 1,5-Liter-Formate erfolgt mit einer vollautomatischen Abfüllanlage:

  1. Die Maschine wäscht jede Flasche mit einem starken Wasserstrahl aus, entleert sie, entfernt die Luft und ersetzt sie durch ein inertes Gas (wir verwenden Argon oder Stickstoff), damit kein Sauerstoff in die Flasche gelangt, wodurch der Wein oxidieren könnte.
  2. Die Flasche wird mit Wein gefüllt, zugleich wird ein Vakuum erzeugt, dann wird der Verschluss aufgesetzt.
  3. Die gefüllten Flaschen werden in Metallkörbe gelegt und ruhen zur Verfeinerung für einige Monate (Weisswein und Rosé) oder bis zu mehreren Jahren (unser Vino Nobile di Montepulciano) in der Flasche.
  4.  Am Ende dieser «Reifezeit», wenn der Wein für den Verkauf bereit ist, werden die Flaschen mit Etikett und Kapsel versehen und in Kartons oder Holzkisten verpackt.

Photovoltaikanlage auf unserer Tenuta VallocaiaPhotovoltaikanlage auf unserer Tenuta Vallocaia

Leichtflaschen

Nachhaltigkeit – 08.02.2024
Die Umweltauswirkungen von Glas – von der Herstellung über den Transport bis zum Recycling – sind sehr hoch. Heute geht der Trend hin zu Leichtflaschen. Wir sind bereits Anfang der 2000er Jahre von 750-Gramm-Flaschen auf 600 Gramm umgestiegen, und seit 2008 verwenden wir für die gesamte Produktion nur noch 500-Gramm-Flaschen. Wir konnten die CO2-Emissionen für die Produktion und den Transport des Glases so um etwa einen Drittel reduzieren. Natürlich hat das Gewicht der Flasche keinen Einfluss auf die Qualität und die Haltbarkeit des Weins.



Mann macht Winterschnitt an RebstöckenMann macht Winterschnitt an Rebstöcken

 Winterschnitt 

Rebjahr – 30.01.2024
Eine der wichtigsten und anspruchsvollsten Arbeiten im ganzen Winzerjahr ist der Winterschnitt: Die Reben werden kräftig zurückgeschnitten – doch warum überhaupt? Grundsätzlich produziert die Pflanze ihre Trauben nicht, um Wein zu machen, sondern um Samen zu produzieren und sich zu vermehren. Würde man nicht schneiden, würden die Rebe viele kleine Trauben mit sehr wenig Fruchtfleisch (Saft) bilden. Durch den starken Schnitt reduziert sich der Ertrag, dafür steigt die Qualität (Zucker- und Aromakonzentration).

Das richtige Schneiden ist eine Kunst, es erfordert die Fähigkeit, die Pflanzen zu beobachten und ihre Wuchsstärke zu verstehen. Es dauert Jahre, um das Handwerk zu lernen.

  • Ein guter Schnitt bedeutet, die Produktion auf das gewünschte önologische Ziel auszurichten, d. h. auf die gewünschte Qualität der Trauben und des Weins. Je nach Rebsorte lassen wir 6 bis 10 Knospen an den Pflanzen, aus denen sich 6 bis 10 Trauben entwickeln.
  • Ein guter Schnitt ermöglicht der Pflanze ein langes Leben: Jeder Schnitt ist eine Wunde, und wenn die Schnitte nicht an den richtigen Stellen vorgenommen werden, öffnet dies den Weg für Infektionen, die das Leben der Pflanze gefährden können.
  • Der Winterschnitt erfordert etwa 100 Arbeitsstunden pro Hektar.

Amin Sedrati und Ivan VasilevAmin Sedrati und Ivan Vasilev

Besuch aus Italien

Gastronomie – 03.01.2024
Für Januar erhalten wir im Ristorante Vallocaia in Zürich Verstärkung aus Italien. Amin Sedrati und Ivan Vasilev umsorgen normalerweise die Gäste auf der Tenuta Vallocaia in Montepulciano. Jetzt sind sie für ein paar Wochen in Zürich zu Gast. Schauen Sie im Niederdorf vorbei und lernen Sie die beiden persönlich kennen! 


LED-Lampen im Ristorante OrnellaiaLED-Lampen im Ristorante Ornellaia

Ristorante Vallocaia

 

Das «Vallocaia» im Zürcher Niederdorf ist eine Hommage ans gleichnamige Weingut. Hier geniessen Sie alle Vallocaia-Weine – und die ursprüngliche, schlichte Küche der Toskana.


LED-Lampen im Ristorante OrnellaiaLED-Lampen im Ristorante Ornellaia

Tenuta Vallocaia

 

Das «piccolo paradiso» der Familie Bindella im Herzen der Toskana. Spezialität ist der grossartige Vino Nobile di Montepulciano. Pflichtprogramm für Ihre nächste Italien-Reise!

LED-Lampen im Ristorante OrnellaiaLED-Lampen im Ristorante Ornellaia

Jubiläums-Events

 

Ein Weinparadies feiert seinen 40. Geburtstag! Ob Weinkurs, Reise, Degustation – wir laden Sie herzlich ein, das Jubiläum mit uns zu feiern!

Diverse Bilder des Instagram-ChanelDiverse Bilder des Instagram-Chanel

Folgen Sie uns!

Logo InstagramLogo Instagram

Holz aus der Region in einem Pizzaofen unserer Santa LuciaHolz aus der Region in einem Pizzaofen unserer Santa Lucia

Begrünung

Nachhaltigkeit – 00.04.2024
Unsere Olivenhaine sind vollständig begrünt, unsere Weinberge zu mindestens 50 Prozent. Begrünt heisst: Zwischen den Olivenbäumen und Reben wachsen auch andere Pflanzen. Aus agronomischer Sicht hat das viele Vorteile, etwa den Schutz vor Erosion. Andererseits ist Begrünung auch im Hinblick auf unseren Kraftstoffverbrauch sinnvoll: Mähen erfordert deutlich weniger Energie als die Bearbeitung des Bodens.



Santa Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen MotorradSanta Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen Motorrad

Grünschnitt

Rebjahr – 00.06.2024
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.



Santa Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen MotorradSanta Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen Motorrad

Effiziente Traktoren

Nachhaltigkeit – 00.06.2024
Bei der Auswahl unserer Maschinen achten wir auf Effizienz: Unsere neuen Traktoren verbrauchen im Durchschnitt 20 Prozent weniger Diesel als früher. Zudem zeichnen sie sich durch eine hohe Ergonomie aus, was wichtig ist für den Fahrer.



Mann macht Winterschnitt an RebstöckenMann macht Winterschnitt an Rebstöcken

Abwasserreinigung

Nachhaltigkeit – 00.00.2024
Schmutzwasser kann mit chemischen oder biologischen Systemen gereinigt werden. Da der Schadstoffgehalt unseres Keller-Abwassers praktisch gleich Null ist, haben wir uns für das biologische System der Phytodepuration entschieden: Das Abwasser wird dekantiert und in ein versiegeltes Becken mit Kieselsteinen geleitet, in dem Wasserpflanzen wachsen, die mit ihren bakterienreichen Wurzeln die Schadstoffe abbauen. Das Wasser aus der Pflanzenkläranlage kann danach problemlos in Flüsse eingeleitet werden.



Santa Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen MotorradSanta Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen Motorrad

Geschenkset Vallocaia

Produkte – 00.11.2024
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.



Santa Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen MotorradSanta Lucia Lieferservice unterwegs mit einem umweltfreundlichen Motorrad

Isolierung

Nachhaltigkeit – 00.12.2024
Für die Energieoptimierung sind die Kompartimentierung, also die Trennung von Räumen mit unterschiedlichem Wärmebedarf, sowie die Wärmedämmung von grundlegender Bedeutung. Darum sind unsere Kellerräume durch Gänge getrennt, und die Wände gut isoliert.



Mann macht Winterschnitt an RebstöckenMann macht Winterschnitt an Rebstöcken

Kellerarbeiten

Rebjahr – 00.12.2024
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.



Entdecken Sie die Produkte der Tenuta Vallocaia

  1. - +
    Italien, Toskana
    2018
    37.5 cl
    Dolce Sinfonia – Vin Santo di Montepulciano doc, Tenuta Vallocaia
    CHF38.50
  2. - +
    Italien, Toskana
    2022
    85 % Sangiovese, 15 % Syrah

    75 cl
    Fossolupaio – Rosso di Montepulciano doc, Tenuta Vallocaia
    Sonderpreis CHF12.50 statt CHF15.00

    16%

  3. - +
    Italien, Toskana
    2020
    85 % Sangiovese, Canaiolo nero, Mammolo, Colorino del Valdarno

    150 cl
    Vino Nobile di Montepulciano docg Toscana, Tenuta Vallocaia
    CHF51.00
Menü