Warum Gerbstoffe wichtig sind!



Man mag sie oder man mag sie nicht: Die Gerbstoffe im Wein, genannt Tannine.

... pflanzliche Gerbstoffe, die in den Stielen, Beerenhäuten und Kernen der Traube vorkommen. Sie geben dem Wein Struktur und Haltbarkeit, sorgen aber in jungem Stadium oft für ein Gefühl von Pelz auf der Zunge.

Tipp: Bieten Sie jungen, tanninreichen Weinen – dazu gehören etwa Nebbiolo oder die Cabernet-Sorten – Paroli mit Fett, Protein und Salz (sprich: Fleisch!). Das macht die Burschen streichelweich. Und mit der Reife geben selbst die ruppigsten Tannine von ganz alleine nach.

Menü