Unsere Tipps fürs perfekte Wine-Food-Pairing

Es ist doch so: Wir trinken Wein meistens zu salzigen Speisen. Doch warum nicht auch zum Dessert einen feinen Tropfen servieren? Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten, damit das Wine-Food-Pairing gelingt.

Salzige Gerichte lassen eine vielfältige Weinwahl zu. Bestimmte Gemüsesorten – etwa Tomaten – benötigen etwas mehr Fingerspitzengefühl, denn ihre Säure verpassen auch den besten Tropfen einen Seitenhieb. Ebenso eine Herausforderung sind bittere und scharfe Speisen. Bei Letzterem ist ein frischer Weisswein ohne allzu präsente Tannine sicher die beste Wahl.

«Wer die Wahl hat, hat die Qual: Das richtige Wine-Food-Pairing erfordert Wissen und Erfahrung.»

Doch alles Wissen nützt nichts, wenn es ohne Erfahrung bleibt. Daher unser Tipp: Probieren Sie so viele Kombinationen aus wie nur möglich. Nur so erfahren Sie, was Ihnen persönlich bekommt, welche Paare harmonieren und welche Sie auf keinen Fall zusammen auf den Tisch stellen sollten. Und ja: Zu einem süssen Dessert passt durchaus auch einmal ein Rotwein.


Unser Tipp aus dem Wein Battle



Noch mehr Weinwissen


Wein dekantieren und karaffieren

Wann soll ein Wein dekantiert werden? Wann karaffiert? Wir zeigen, wies geht.

Wein sabrieren

Sabrieren – die spektakulärste Art, eine Weinflasche zu öffnen!

Die grössten Fauxpas in Sachen Wein

Dinge, die Sie beim Weintrinken tunlichst vermeiden sollten.

Menü