Barrique aus Holz für den WeinausbauBarrique aus Holz für den Weinausbau

... ein Holzbehälter für den Weinausbau


Wird ein Wein besser, wenn er in der Barrique lagert? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Sicher ist: Der Wein verändert sich.

Barrique bezeichnet ein kleines Holzfass. Die Bordelaiser Version fasst 225 Liter, die burgundische 228 Liter. Früher wurden sie zum Transport benutzt: Die Fässer waren genau so gross, dass ein Keller- oder Hafenarbeiter sie alleine bewegen konnte. Dann stellte man fest, dass sich der Wein in der Barrique verändert: Die Gerbstoffe werden weicher, das Holz bereichert den Wein durch Aromen wie Vanille, Zimt oder Nelke. Und so werden Barriques heute auf der ganzen Welt benutzt, um Weinen Schliff und Komplexität zu geben.



Noch mehr Weinwissen


Mythen aus der Welt des Weins

Löffel in der angebrochenen Champagnerflasche? Wir haben eine bessere Idee …

Die richtige Temperatur

Wie kühl trinkt man Wein? Unsere Weinprofis verraten es Ihnen.

Diam-Korken

Mit dem innovativen Diam-Korken sind «Zapfenweine» passé.

Menü