Weintipps zu Filetto di manzo «Giuseppe Verdi»


Rindsfilet, das auf der Zunge zergeht, dazu ein Roter, der die Sinne betört: Und schon hängt der Himmel voller Geigen.

Giuseppe Verdi, das war – und ist noch immer – grosse Oper. Zum Rindsfilet Verdi, der Spezialität unseres Ristorante Verdi in Bern, darf es deshalb ein grosser Wein sein. Unsere Gäste lieben das Gericht, weil es zugleich aromenstark und elegant ist: Zartes Rindsfilet wird knusprig angebraten und paart sich mit einer Reduktion aus Rotwein und Aceto balsamico. Das bereitet dem Wein den Weg. Die Röstaromen des Fleischs und die Süsse und Würze des edlen Essigs rufen geradezu nach einem üppigen Roten mit kräftigem Tannin, dunkel, samtig und vollmundig. Einige Tipps, wo Sie fündig werden:

Norditalien

Das Veneto ist die beste Adresse für opulente Gewächse. Amarone und Ripasso passen mit ihrer konzentrierten Fruchtsüsse perfekt zur Balsamico-Reduktion.

Mittelitalien

Rindsfilet Verdi geht eine Traumehe mit jedem Supertuscan ein, also mit einer Assemblage aus Bordeaux-Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet franc. Zum gebratenen Fleisch werden die Tannine dieser kraftvollen Roten weich wie ein Samthandschuh. Wer’s klassisch toskanisch mag, kann auch zu Sangiovese greifen, etwa zu einem saftigen Brunello di Montalcino.

Süditalien

Autochthone Spezialitäten wie der Nero d’Avola oder Primitivo schmiegen sich dem Gaumen an – und dem Rindsfilet in seiner würzigen Sauce.

«Ein Cabernet-Blend mundet hervorragend zum Filetto di manzo Giuseppe Verdi. Ein Versuch wert ist aber auch Foradoris rote Teroldego-Perle.»

Andrea Zumstein
Kundenberaterin Vinoteca Zürich

Toskana modern

«Ein mundfüllender, fleischiger Bordeaux-Blend mit geschliffenen Tanninen. Weil’s zum edlen Rindsfilet gerne auch etwas Besonderes sein darf.»

Toskana exklusiv

«Top-Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Cabernet franc, leicht nach Pfefferminz duftend, mit Noten von roten Früchten und Gewürzen. Ergänzt perfekt die Balsamico-Reduktion.»

Trentino wiederentdeckt

«Ein Gedicht zu rotem Fleisch ist dieser reinsortiger Teroldego: kräftig, samtige Textur, intensives Finale. Elisabetta Foradori ist die Königin dieser Trentiner Traube!»

Menü