Zwei überzeugende
Tipps für Sie


Trinken Sie zum Fondue auch am liebsten Weisswein? Diese Kombination schmeckt unbestritten gut. Doch nicht jeder Bianco passt zum beliebten Schweizer Käsegericht. Damit der Wein mit dem salzigen Käse mithalten und sich im Gaumen ein harmonisches Gefühl entwickeln kann, sollten Sie bei der Wahl des Weins besonders auf dessen Fruchtigkeit und Geschmeidigkeit achten. Am besten eignen sich Weissweine, die nicht im Fass gereift sind. Sie sind frisch und fruchtig genug, um mit dem Käse klarzukommen.

Weisse Kreszenzen aus dem Holz sollten Sie also für einmal im Gestell lassen. Denn die typischen Barrique-Röstaromen und Vanilletöne verändert sich in der Kombination mit warmen Käse ungünstig – da schmeckt auch der beste Tropfen nicht mehr.

Falls Sie lieber Rotwein trinken: Nur zu! Leichte, fruchtige Gewächse ohne Holzeinfluss versprechen zum Fondue grossen Trinkspass. Doch egal ob Rot oder Weiss: Stellen Sie die Gläser und die Flasche nicht zu nahe ans Caquelon, da der Wein sonst warm wird.


Der Bewährte

 

Fruchtbetont, elegant, erfrischend und nicht nur von der Fachpresse gelobt. Auch unsere Kunden entscheiden sich gerne für diesen delikaten Pinot grigio aus dem Friaul.

Die Überraschung

 

Eigentlich unsere Empfehlung zu Pasta an einer Pestosauce. Doch seien Sie ruhig mutig: Der reinsortige Radici bianco ist auch zu Fondue oder Raclette eine gute Wahl.

Menü