Diese Seite unterstützt Ihren Webbrowser (Internet Explorer) nicht. Für mehr Sicherheit und Geschwindigkeit wechseln Sie bitte zu einem aktuellen Browser.

Jetzt aktualisieren

Rezept für 4 Personen:

Zutaten Teig

  • 500 g Ricotta
  • 120 g Parmesan, in kleinen Stücken
  • 200 g Weissmehl
  • 2 Eier

Zutaten Pesto

  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, grobkörnig
  • 100 g Basilikum
  • 8 g Pinienkerne
  • 35 g Parmesan
  • 15 g Pecorino
  • 4 EL Olivenöl

Zutaten Sugo

  • 200 g grüne Spargeln
  • 200 g Datteltomaten
  • 40 g Olivenöl
  • 2 EL Pesto
article image

Pasta so gut wie in Italien: Angela Rodia-Blasi bei ihrer Arbeit in der Cantinetta Bindella in Winterthur

Zubereitung

  • Ricotta, Parmesan, Weissmehl und Eier in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig in mehreren Portionen zu circa 2 cm dicken Strängen rollen. Mit dem Messer quadratische Stücke abschneiden, auf ein bemehltes Blech legen.
  • Für das Pesto: Knoblauch in einem Mörser zusammen mit etwas grobkörnigem Salz zerdrücken. Sobald die Konsistenz cremig ist, Basilikumblätter mit einer weiteren Prise Salz zerdrücken, bis aus den Basilikumblättern eine hellgrüne Flüssigkeit austritt. Pinienkerne hinzufügen und mörsern. Anschliessend den Käse beigeben und weitermörsern, bis eine cremige Sauce entsteht. Langsam Olivenöl beigeben und gut mischen.
  • Für die Sauce: Wasser aufkochen und Spargelspitzen 2 bis 3 Minuten darin blanchieren. In einer separaten Pfanne Datteltomaten in etwas Olivenöl und Knoblauch dünsten.
  • In einer grossen Pfanne Wasser aufkochen und salzen, Hitze reduzieren, Gnocchi ins siedende Wasser geben. Sobald die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, mit einer Kelle abschöpfen und zur Tomatensauce geben. Mit den Spargelspitzen vermengen.
  • Einen Esslöffel Pesto auf den Teller geben, Gnocchi mit Sauce darauf anrichten