Zutaten für 4 Personen:

  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncino
  • 50 g Mandeln
  • 250 g rote Peperoni, in Öl eingelegt
  • 2 EL Öl der eingelegten Peperoni
  • 10 g Oregano, frisch
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Spaghetti Barilla No. 5
  • Salz für das Pastawasser
  • 4 EL Ricotta
  • Parmesan, gerieben
Knoblauch in Scheiben und Peperoncino in Ringe schneiden.

Knoblauch in Scheiben und Peperoncino in Ringe schneiden.

Mandeln grob hacken. Peperoni in Würfelchen schneiden und Oreganoblätter abzupfen.

Mandeln grob hacken. Peperoni in Würfelchen schneiden und Oreganoblätter abzupfen.

All diese Zutaten mit Öl, Tomatenpüree und Salz mit einem Cutter pürieren.

All diese Zutaten mit Öl, Tomatenpüree und Salz mit einem Cutter pürieren.

Spaghetti in kochendem gesalzenen Wasser 7 1/2 Minuten al dente garen.

Spaghetti in kochendem gesalzenen Wasser 7 1/2 Minuten al dente garen.

Spaghetti abgiessen und direkt zur erwärmten Pesto geben.

Spaghetti abgiessen und direkt zur erwärmten Pesto geben.

Gut vermischen, anrichten und mit je 1 EL Ricotta garnieren.

Gut vermischen, anrichten und mit je 1 EL Ricotta garnieren.

1 / 6

Zubereitung:

  • Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.
  • Peperoncino in Ringe schneiden.
  • Mandeln grob hacken.
  • Peperoni abtropfen lassen und in Würfelchen schneiden.
  • Frischen Oregano waschen, trockentupfen und die Blättchen abzupfen.
  • All diese Zutaten gut vermischen und zusammen mit Öl, Tomatenpüree und Salz mit einem Cutter oder Stabmixer pürieren.
  • Für die Spaghetti in einem grossen Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen.
  • Pastawasser salzen und Spaghetti 7 1/2 Minuten al dente garen.
  • Unterdessen den Pesto in einer Pfanne erwärmen.
  • Die fertig gegarten Spaghetti abgiessen und direkt zum Pesto geben.
  • Alles gut vermischen.
  • Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit je 1 EL Ricotta garnieren.
  • Je nach Gusto mit oder ohne Parmesan servieren.

«Die Spaghetti sollen exakt al dente sein. Nehmen Sie sie nach siebeneinhalb Minuten aus dem Wasser und vermischen Sie sie mit dem leicht angewärmten Pesto. Sie können auch gerne noch etwas Bouillon beifügen, wenn Ihnen das Gericht zu trocken erscheint.»

Sign
img
Olivier Müller Geschäftsführer in der Spaghetti Factory Rosenhof, Zürich