Rezept für 2 Personen:

Zutaten

  • 1 Oktopus à 800 g, gereinigt und ausgenommen
  • 1/2 Stange Stangensellerie
  • 1 Karotte
  • 3 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 375 g Kartoffeln
  • 125 g Lauch
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 100 ml Rahm
  • 250 ml Fleischbouillon
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  • Sellerie und Karotte grob in Stücke schneiden. Zusammen mit Pfeffer und Lorbeer in einen hohen Topf mit reichlich ungesalzenem Wasser aufkochen. Den Oktopus hineingeben und 30 bis 40 Minuten köcheln lassen (oder so lange, bis er gut weich ist). Oktopus im Kochwasser abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit Lauch und Kartoffeln putzen und grob in Scheiben schneiden. Lauch in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, eine Schöpfkelle Fleischbouillon dazugeben, 5 Minuten köcheln lassen. Kartoffeln hinzugeben, das Gemüse mit der restlichen Bouillon bedecken, mit Salz würzen und 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.
  • Kartoffel-Lauch-Gemüse mit dem Pürierstab pürieren (nach Belieben zuvor etwas Petersilie hinzugeben). Danach Rahm unter ständigem Rühren hinzugiessen und das Püree weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Oktopus abtropfen und trocknen. Jedes Tentakel einzeln in Olivenöl scharf anbraten, damit sich eine knusprige Kruste bildet.
  • Kartoffel-Lauch-Püree in einen tiefen Teller geben, Tentakel darauf anrichten. Mit wenig Olivenöl beträufeln.