Zutaten für 4 Personen

  • 1 Frühlingszwiebel
  • 40 g schwarze Oliven (wenn möglich Taggiasca-Oliven)
  • 80 g getrocknete Tomaten
  • 200 g kleine Tomaten
  • 30 g glatte Petersilie
  • 400 g Scampi
  • 8 Riesencrevetten, geschält
  • 450 g Linguine
  • Salz für das Pastawasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 5 cl Weisswein
  • Salz und Pfeffer
Frühlingszwiebeln, Oliven, Tomaten, Petersilie, und Scampi klein schneiden.

Frühlingszwiebeln, Oliven, Tomaten, Petersilie, und Scampi klein schneiden.

Wasser zum Kochen bringen, salzen und Linguine al dente garen.

Wasser zum Kochen bringen, salzen und Linguine al dente garen.

Riesencrevetten und Scampi bei mittlerer Hitze kurz anbraten.

Riesencrevetten und Scampi bei mittlerer Hitze kurz anbraten.

Frühlingszwiebeln, Oliven, Tomaten sowie Petersilie zugeben und kurz köcheln lassen.

Frühlingszwiebeln, Oliven, Tomaten sowie Petersilie zugeben und kurz köcheln lassen.

Jede Portion mit zwei Riesencrevetten garnieren.

Jede Portion mit zwei Riesencrevetten garnieren.

1 / 5

Zubereitung

  • Frühlingszwiebeln und Oliven in feine Ringe schneiden.
  • Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.
  • Kleine Tomaten halbieren.
  • Petersilie fein hacken.
  • Scampi schälen und in fingerbreite Stücke schneiden.
  • Geschälte Riesencrevetten einschneiden.
  • Wasser zum Kochen bringen.
  • Pastawasser salzen und Linguine ca. 8-10 Minuten al dente garen.
  • Olivenöl in einer grossen beschichteten Pfanne erhitzen.
  • Scampi und Riesencrevetten bei mittlerer Hitze kurz anbraten.
  • Riesencrevetten aus der Pfanne nehmen und für die Garnitur beiseite stellen.
  • Scampi mit Weisswein ablöschen.
  • Frühlingszwiebeln, Oliven, getrocknete und frische Tomaten sowie Petersilie zugeben und das Ganze kurz köcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Linguine beifügen, vermischen und auf vier Tellern anrichten.
  • Jede Portion mit zwei Riesencrevetten garnieren.

«Verwenden Sie unbedingt ein fruchtiges Olivenöl. Es unterstreicht sanft die Aromen der Taggiasca-Oliven und der zarten Scampi. Eine pfeffrige Variante wäre für dieses Gericht zu dominant.»

Sign
img
Devis Dal Degan Küchenchef Ristorante Bindella, Zürich