Zutaten für 4 Personen

Carpaccio

  • 600 g Contrefilet (Entrecôte-Stück)
  • etwas Salz

Cipriani-Sauce
für ca. 2.5 dl

  • 150 g Mayonnaise
  • 1-2 TL Worcestershiresauce
  • 1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 2-3 EL Milch etwas Salz
  • etwas weisser Pfeffer, frisch gemahlen
Das Contrefilet mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden.

Das Contrefilet mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden.

Die Scheiben auf Backpapier auslegen und leicht salzen.

Die Scheiben auf Backpapier auslegen und leicht salzen.

Fleisch auf einem Teller schön anrichten.

Fleisch auf einem Teller schön anrichten.

Die Cipriani-Sauce in einem unregelmässigen Gittermuster über das Fleisch geben.

Die Cipriani-Sauce in einem unregelmässigen Gittermuster über das Fleisch geben.

1 / 4

Zubereitung

Sauce

  • Mayonnaise in eine Schüssel geben und mit Worcestershiresauce und Zitronensaft vermischen.
  • Mit etwas Milch verdünnen, so dass die Sauce gerade den Löffelrücken überzieht.
  • Die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem weissen Pfeffer abschmecken.
  • Allenfalls mehr Worcestershiresauce oder Zitronensaft hinzufügen.

Carpaccio

  • Das Fleisch sorgfältig parieren oder diesen Arbeitsschritt vom Metzger erledigen lassen.
  • Vor dem Schneiden muss das Fleisch gut gekühlt werden.
  • Das Contrefilet mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden, auf Backpapier auslegen und leicht salzen.
  • Fleisch auf einem Teller schön anrichten.
  • Die Cipriani-Sauce mit einem Löffel oder Quetschflasche in einem unregelmässigen Gittermuster über das Fleisch geben.
  • Das Carpaccio sofort servieren.

«Die meisten Carpaccio-Rezepte verlangen nach Rindsfilet. Tun Sie sich einen Gefallen und bitten Sie den Metzger stattdessen um Contrefilet. Dieses Stück ist ähnlich zart, schmeckt aber deutlich würziger.»

img
Fedele Severino Geschäftsführer Masi Wine Bar, Zürich