Der neue Jahrgang im Fokus

Mit Spannung erwartet: der 2018er aus Bolgheri – ein exklusiver Vorgeschmack von den Machern des toskanischen Rotwein-Klassikers.


Seit 1990 produzieren die Marchesi Antinori den Bilderbuch-Toskaner Guado al Tasso. Der Blend aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet franc und – je nach Jahrgang – einem kleinen Anteil Petit Verdot trumpft mit Eleganz, Komplexität und Struktur auf. Auch wir sind Jahr für Jahr begeistert von diesem erstklassigen Gewächs, dessen Trauben im natürlichen Amphitheater von Bolgheri auf einem Gemisch von Tonsand und Tonschluff wachsen.

Antinori-CEO Renzo Cotarella und Gutsdirektor Marco Ferrarese stellen uns den neuen Jahrgang vor. «2018 ist insofern besonders, als dass der Cabernet-Anteil in diesem Jahrgang zum ersten Mal höher ausfällt als der Merlot-Anteil», verrät Ferrarese und konstatiert: «Dieser Unterschied ist deutlich erkennbar, besonders im Direktvergleich mit dem 2017er.» Und Renzo Cotarella doppelt nach: «2018 geht es mehr um Balance und Raffinesse, während 2017 kraftvoller und muskulöser war.»

So oder so: Wir erwarten freudig den neuen Jahrgang – und geniessen bis dahin mit Vergnügen die bisherigen Editionen.

Über das Weingut

Führende Weinkritiker zählen Guado al Tasso an bester Lage im Süden der Toskana zu den herausragendsten Domänen Italiens. Die Tenuta, die in den 1930er Jahren durch Heirat in den Besitz der Antinoris gelangte, ist mit 1000 Hektar Land das grösste Weingut der Region Bolgheri. Ein Drittel des Grundstücks ist mit Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet franc bestückt – Sorten, die sich im mediterranen Klima besonders wohlfühlen. Lesen Sie mehr über das renommierte Weingut Guado al Tasso.