Alto Adige

Südtirols Wanderung zwischen den Kulturen

Schneebedeckte Gipfel wachen über das Weingebiet Südtirol. Trotzdem wachsen hier neben duftigen Weissweinen auch sonnenverwöhnte Rote.

Unser Produzent

  • Alois Lageder Alto Adige

    Alois Lageder

    Der Biodynamie-Pionier aus dem Südtirol.

    weiter lesen
  • Südtirol ist der südlich vom Brenner gelegene Teil Tirols. Einst gehörte das Gebiet zu Österreich-Ungarn, nach dem Ersten Weltkrieg wurde es dann Italien zugeschlagen. Vergebens versuchte die Staatsmacht, hier die italienische Sprache durchzusetzen: Bis heute sprechen 70 Prozent der Südtiroler Deutsch. Die meisten Städte haben zwei Namen – und so auch die Region selbst: Alto Adige heisst sie auf Italienisch, nach dem Oberlauf des Flusses Etsch.

    Zwar ist Südtirol die nördlichste Region des Stiefels, doch das Klima zeigt sich äusserst vielfältig: von alpin bis mediterran, von schneebedeckten Gipfeln bis zu sonnenbeschienenen Tälern. In der Landeshauptstadt Bozen klettert das Thermometer im Sommer sogar auf bis zu 40 Grad. Die Reben wurzeln zwischen 200 und 1000 Metern. In den höheren Lagen profitieren sie von kühlen Nächten und danken es mit viel Aroma und Finesse.

    Weisse Aromapakete
    Wen wundert’s, dass die Weinregion Südtirol eine Vielzahl an Rebsorten ihr Eigen nennt? Vor allem in Sachen Weisswein spielt das 5300 Hektar kleine Anbaugebiet – zusammen mit dem Friaul – ganz vorne in Italiens Qualitätsliga mit. 60 Prozent der erzeugten Weine sind weiss, Leitsorte ist der belebende Weissburgunder mit seinen Aromen von Birne und Blüten. Rund um die Stadt Tramin liegt die Hochburg des Gewürztraminers, eines exotischen Aromapakets, welches sich hervorragend mit der asiatischen Küche verträgt. Chardonnay, Sauvignon Blanc und Pinot Grigio geraten hier ebenfalls sehr duftig und sortentypisch.

    Doch auch Rotwein hat in diesem Anbaugebiet eine lange Tradition. Seit Jahrhunderten wachsen hier der Vernatsch, ein leichter Tropfen mit wenig Tannin, sowie seine Antithese, der Lagrein, ein tiefrotes, samtiges Gewächs mit dem Duft von Beeren und Veilchen. Auch die Trauben Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon sind hier schon seit 150 Jahren heimisch.

    Deftige kulinarische Spezialitäten
    Südtirol ist ein Feriengebiet par excellence. Nah am Rest Europas gelegen, lockt es mit Sehenswürdigkeiten wie dem malerischen Bozen und seinen historischen Laubengängen, dem türkisblauen Kalterersee, spektakulären Skigebieten wie Meran 2000, weinproduzierenden Klöstern wie Neustift oder Muri Gries, wo sich bestens allerlei weltlichen Genüssen frönen lässt.

    Und dann ist da natürlich noch die Südtiroler Küche. Wie wäre es mit einer herzhaften Vesper mit knusprigem Schüttelbrot, dazu ein Stück Südtiroler Speck oder Käse von der Alm? Gut passen auch Kaminwurzen, geräucherte Würste, die ihren Namen der Tatsache verdanken, dass sie früher über der häuslichen Feuerstelle geräuchert wurden. Jede Südtiroler Hausfrau hat ihr eigenes Knödelrezept, ob mit Speck, Käse oder Spinat. Doch Achtung, outen Sie sich nicht als Tourist: Kein Einheimischer würde seine «canederli» je mit dem Messer schneiden! Zum Desserts locken Apfelringe im Teigmantel oder eine süsse Knödelversion mit Marillen. Und erwähnten wir schon den schönen Brauch des «Törggelen»? Das Wort stammt von «Torggl», Weinpresse, und bedeutet nichts anderes, als dass man die lokalen Köstlichkeiten im Herbst direkt beim Winzer geniesst.

    DOCG-Gebiete im Südtirol
    keine

    DOC-Gebiete im Südtirol
    Südtiroler, Kalterersee, Südtirol Eisacktaler, Südtirol St. Magdalener, Südtirol Terlaner, Südtirol Merlaner, Südtirol Vinschgau, Südtirol Bozner Leiten

    Wichtige Erzeuger
    Alois Lageder, Castel Schwanburg, Elena Walch, Franz Haas, Hofstätter, Kuenhof, Muri Gries, Tiefenbrunner





    Rudolf Bindella Weinbau-Weinhandel AG
    Hönggerstrasse 115 8037 Zürich T +41 44 276 62 62F +41 44 271 04 49wein@bindella.chbindella.ch